Unser Weinangebot

Domaine de la Croix Senaillet

zurück

Auf meiner Rückreise aus dem Süden Frankreichs habe ich einen kleinen Umweg in Kauf genommen, um die Domaine de la Croix Senaillet im Mâconnais zu besuchen. Heute sind 85% der Rebfläche in diesem Gebiet mit weissen Sorten bepflanzt, praktisch ausschliesslich mit Chardonnay. So verwundert es wenig, dass die Domaine mit 25 Hektaren Rebfläche nur Chardonnay besitzt. Man stelle sich vor, ein Weingut - eine Traubensorte! Langweilig? Mitnichten! Denn jetzt kommt die grosse Stärke der Domaine: 60 verschiedene Parzellen teilen sich die 25 ha. Daraus resultieren 9 verschiedene Cuvées. Also, ein ganz interessantes, wechselvolles Spiel mit Chardonnay auf den verschiedenen Böden und Ausrichtungen. Ihre Stärke liegt klar in der Appellation Saint Véran, die gleich neben Pouilly-Fuissé liegt.
Heute führen die Brüder Richard und Stéphane Martin mit Umsicht ihre elterliche Domaine. Ihr Vater hat den Betrieb 1969 übernommen und nach und nach voll auf die Karte Weinbau gesetzt und den Ackerbau verlassen. Richard stieg 1990 in den Betrieb ein und kümmert sich vorwiegend um den Keller. Sein Bruder Stéphane kam 1992 dazu und widmet sich ganz dem Rebbau. Schon früh interessierten sie sich für den biologischen Anbau und mit dem Jahrgang 2010 erhielten sie die Zertifizierung für den ganzen Betrieb.
Ihr Anliegen ist es, möglichst klar das Terroir in die verschiedenen Weine zu bringen. Um dies zu erreichen, setzen sie ganz auf Finesse, Mineralität und Eleganz. Eine Degustation ihrer Weine zeigt ganz deutlich, dass sie ihr Handwerk verstehen und wir uns an verschiedenen Cuvées erfreuen können.