Tradition hat Zukunft! - Herbstdegustation 2019

Der Altmeister Stefano Farkas ist wieder an Bord. Vor einigen Jahren hat er dem toskanischen Festland und Villa Cafaggio den Rücken gekehrt und produziert nun Weine auf Elba. Gerne stellen wir Ihnen seine Raritäten vor.

Aus dem Piemont, werden Renato Cigliuti und Sergio Degiorgis anwesend sein. Mit den grossen Weinen von Renato, wurde ein langgehegter Wunsch endlich Realität. Überzeugen Sie sich selbst von seinen Nebbioli und Barbere der Spitzenklasse.
Nebst seinen beliebten Klassikern präsentiert Sergio eine neue Linie. Unicus, Consensus und Tactus verkörpern unsere Devise «Tradition hat Zukunft» auf eindrückliche Art und Weise.

Wir freuen uns, den ausserordentlichen Jahrgang 2018 mit den Weinen von Ruedi Frei und Andrea Davaz zeigen zu dürfen. Neu können Sie auch Johannes Davaz’ Weine von Poggio al Sole aus dem Chianti Classico degustieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am

 

Freitag, 08. November 2019 von 17 – 20 Uhr und

Samstag, 09. November 2019 von 14 – 18 Uhr

Im Alten Stadthaussaal, 2. OG, Marktgasse 53, Winterthur

Degustationsliste

Ihre Vinarius GmbH

*****

Stefano Farkas, Lazarus, Elba

Wir haben Stefano in den 80er Jahren kennen und schätzen gelernt, als er noch die Villa Cafaggio im Chianti Classico führte. Als Cafaggio dann von einer grossen Kellerei aus dem Trentino übernommen wurde, baute sich Stefano mit seiner Frau eine neue Existenz auf der toskanischen Insel Elba auf. Im Valle di Lazzaro restaurierten sie ein altes Gut und bauten auf ca. 4 ha Reben an. Nebst dem weissen Vermentino, Ansonica, Chardonnay und Procanico, baut er auch den lokalen Aleatico und den klassischen Sangiovese an.

Es dauerte nicht lange und Stefanos Weine gehörten zu den Topgewächsen auf Elba. Im Sommer des Folgejahres sind sie jeweils schon ausverkauft. Wir sind stolz, Ihnen diese Raritäten präsentieren zu können: Den fruchtigen, geradlinigen Procanico 2018, der im Stahltank ausgebaut ist, nebst dem edlen, im 500l-Tonneau vergorenen Chardonnay 2018. Sie dürfen gespannt sein auf den eleganten Sangiovese, der auch in 500l-Tonneau gereift ist. Die Handschrift eines Meisters!

 

Sergio Degiorgis, Mango, Piemont

Viele erinnern sich an Sergio und seinen herrlichen Moscato, sowie an seine klassischen Rotweine.

Nach ein paar schwierigen Jahren, in denen er sich vor allem auf den Moscato konzentrierte, ist er nun wieder mit neuem Elan ganz der Alte. Zeichen seiner Lebensfreude und seines Innovationsgeistes sind die neuen drei Weine der „-us-Trilogie“: Der Unicus, reinsortiger Nebbiolo aus einer Barolo-Lage, der Consensus, eine Assemblage aus Nebbiolo und Barbera, und der Tactus, der nebst Nebbiolo und Barbera auch den fruchtigen Dolcetto enthält. Zu diesem Wein, der wie der Unicus 2018 zum ersten Mal gekeltert wurde, eine kleine Anekdote zur Entstehungsgeschichte.

Bei einem Glas Consensus diskutierten wir eines Abends im Herbst 2018 über Gott und die (Wein-)Welt. Sergio fragte, wie wir mit seinen Mitteln einen Wein machen würden, der gleichzeitig das Piemont spiegelt und auch für „junge Gaumen“ ansprechend sein könnte.  Wir sprachen von der Struktur des Barbera, der Eleganz und den Tanninen des Nebbiolo und von der Frucht des Dolcetto. Das alles müsste vorhanden sein und dann einen „Touch“ Holz, nicht zu viel. Und natürlich müsste er erschwinglich sein… Wenige Tage später erhielten wir ein Photo eines Barriques, das mit „Touch“ angeschrieben war… Die Geburtsstunde des Tactus, Lateinisch für „Touch“.  Von den ersten 300 Flaschen hat sich Vinarius den grössten Teil gesichert, da wir überzeugt sind, dass dieser Wein nicht nur die „jungen Gaumen“ erfreut.  

Es ist ein einzigartiges Erlebnis diese raren Weine mit Sergio Degiorgis persönlich im Alten Stadthaus in Winterthur präsentieren zu dürfen.

Renato Cigliuti, Neive, Piemont 

Wir kennen Renato wie auch Sergio und Stefano seit den Anfängen von Vinarius in den 80er-Jahren. Er und seine hochklassischen Barbareschi und Barbere vom Bricco di Neive haben uns schon immer fasziniert. Nun können wir diese Spitzenweine endlich auch importieren. Dass Renato - unterdessen über 80 Jahre alt - mit seinem Freund Sergio Degiorgis an der Degustation anwesend sein wird, freut uns ausserordentlich.

*****